Tour durch Aligse

Vom Startpunkt Dorfteich (durch anklicken der Punkte auf der Karte erhalten Sie mehr Informationen)

Streckenlänge: ca. 6,0 km

Bild 1 von 7

  • Dorfteich Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Dorfteich Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • Gedenkstein  © Manfred Fehlauer
    Gedenkstein © Manfred Fehlauer
  • Reiterhof Ramhorster Pferdefreunde Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Reiterhof Ramhorster Pferdefreunde Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • erste Schule Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    erste Schule Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • Sonnenhof © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Sonnenhof © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • Ältestes Bauernhaus von 1602 in Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Ältestes Bauernhaus von 1602 in Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • Ältestes Bauernhaus von 1602 in Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Ältestes Bauernhaus von 1602 in Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte

Wir starten diese Fahrradtour am Dorfteich. Der Platz unter den Eichen mit dem Teich soll im Mittelalter als Viehsammelplatz benutzt worden sein. Der Teich diente als Viehtränke und war auf der Suche nach Bausand durch Grabungen entstanden. Der Platz hat sich im Laufe der Zeit zum Mittelpunkt des dörflichen Lebens mit Schützenfest und Weihnachtsmarkt entwickelt. An der Nordseite des Platzes liegt eine der ältesten Aligser Hofstellen, der frühere herzogliche Meierhof Nr. 1. Während des 30jährigen Krieges wurde dort eine Zollstation errichtet. Um 1700 erhielt der Wirt die Kruggerechtigkeit.

Von hier weiter „Unter den Eichen“ folgen wir der „Peiner Heerstraße“ ortsauswärts bis zum „Aligser Torfweg“ und machen einen Abstecher zum Islandpferdehof-Thoms „Hinter der Brücke“. Dann zurück zum „Aligser Torweg“ und weiter ortsauswärts bis zur Reithalle der RVF Ramhorster Pferdefreunde e.V. Deren Reitabteilung umfasst zwei Reitbeteiligungen für Voltigierpferde und Turnierreiter mit Privatpferden. Die Voltigierabteilung ist das Herz des Vereins.

Zurück zur „Dammfeldstraße“ Ecke „Bauernwinkel“ sehen wir das Seniorenzentrum Sonnenhof Lehrte. Das Alten- und Pflegeheim "Sonnenhof" wurde 1993 zu einem Seniorenwohnpark mit ca. 180 Plätzen erweitert

Dann geht es links ab zur „Aligser Dorfstraße“ und nach ca. 60 m rechts bis zum ältesten Bauernhaus in Lehrte von 1602 . Im Vorgarten steht ein Findling mit einer Bronzetafel. Zurück zur Straße „Im Bruche 1“ finden wir in einem Fachwerkhaus die alte Schule des Dorfes. Hier war im 17. Jahrhundert die erste Schule des Dorfes untergebracht. Weiter geht es auf der „Peiner Heerstraße“ Richtung Steinwedel. Vorbei am Landgasthaus "Aligser Eck" über die Bahn und weiter auf dem Radweg nach Steinwedel.

Informationsquelle: Informative Rundgänge durch die Kernstadt und die Ortschaften der Stadt Lehrte 2000 - Stadtarchiv -

zurück

Dorfteich Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Dorfteich Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gedenkstein  © Manfred Fehlauer
Gedenkstein © Manfred Fehlauer
Reiterhof Ramhorster Pferdefreunde Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Reiterhof Ramhorster Pferdefreunde Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
erste Schule Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
erste Schule Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Sonnenhof © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Sonnenhof © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Ältestes Bauernhaus von 1602 in Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Ältestes Bauernhaus von 1602 in Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Ältestes Bauernhaus von 1602 in Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Ältestes Bauernhaus von 1602 in Aligse © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte