150

Conference

Birne
Standort M4: Birne Conference

Bild 1 von 7

Conference gehört zu den traditionsreichsten und verbreitetsten europäischen Birnensorten. Sie entstand um 1894 in England und wurde dort in der Baumschule von Thomas Francis Rivers gezüchtet.
Aussehen und Eigenschaften der Frucht
Die schlanke, kelchbauchige Frucht ist klein bis mittelgroß mit langem Hals. Sie wächst bis zu 110 mm lang und ist 55 bis 65 mm breit. Die Birne Conference wirkt oft ungleichhälftig, weil sie stielabwärts meist nur einseitig eingezogen ist. Ihre raue grüne bis grüngelbe Schale ist oft mit Rost überzogen. Das feinschmelzende weißgelbe Fruchtfleisch der Conference hat ein süßes und leicht würziges Aroma.

Aufzucht und Reife
Der Baum benötigt einen nährstoffreichen Boden und hat hohe Wärmeanspruche. Er bildet eine aufrecht wachsende, breitpyramidale Krone mit stark verzweigtem Fruchtholz. Deshalb ist eine intensive Schnittpflege notwendig. Unter Umständen kann Conference auf Höhen von bis zu 500 m angebaut werden. Die Früchte sind von Mitte bis Ende September genussreif.

Krankheitsanfälligkeit

  • kaum Schädlingsbefall

  • schorfanfällig

  • bei kalkreichen Böden chloroseanfällig

© Gartendialog.de www.gartendialog.de

Wikipedia Conference (Birne)