99

Danziger Kantapfel

Apfel
Standort I6: Danziger Kantapfel

Bild 1 von 7

Synonyme:

Rabiner, Passamaner, Nikolausapfel, Roode Kant, Calvillartiger Winterrosenapfel, Bentlebener Rosenapfel, Lorenzapfel.

Geschichte:

Der Danziger Kantapfel ist ein Herbstapfel und seit langer Zeit (erste Nennung 1703 auf Rügen) angebaut, wird sowohl in die Sortengruppe der Rosenäpfel als auch zu den Kalvillen gerechnet.

Pflückreife:

Die Ernte erfolgt Ende September und ab Mitte Oktober bis Januar ist der Apfel verwertbar.

Fruchtbeschreibung:

Es ist ein mittelgroßer Tafelapfel mit glänzend roter, seidiger Schale, die mit einer natürlichen Wachsschicht überzogen ist. Das Fruchtfleisch ist mit grünen und roten Adern durchzogen. .

Baumbeschreibung:

Der Baum ist mittelstark wachsend, reich tragend, anspruchslos und sehr frosthart. Diese alte heimische Sorte, deren Äste waagrecht abstehen und damit eine ausgebreitete Krone bilden, ist weit verbreitet, da sie in allen Lagen gedeiht. Sie bildet große, rosagefärbte Blüten aus.

© Herausgeber: Norbert Lemb, Redaktion: Dr. Norbert Clement, Steffen Kahl, 1998 NZH Verlag, Naturschutz-Zentrum Hessen Projekt GmbH, Friedensstr. 25, 35578 Wetzlar.

© Wikipedia │ Danziger Kantapfel