Familie Brumsack und Erich Fels

Marktstraße 2

Bild 1 von 4

Else Brumsack

Else Brumsack, Tochter von Oskar und Paula Meinrath, wurde am 26. März 1891 in Osnabrück geboren. Die Familie zog im September 1898 nach Lehrte, wohnte zwischen 1908 und 1909 in Osterode um sich dann endgültig in Lehrte niederzulassen. Sie war mit Nathan Brumsack verheiratet, der am 29. März 1931 in Lehrte verstarb. Else Brumsack wurde am 9. Dezember 1941 über Hannover in das KZ Riga/Kaiserwald deportiert und verstarb dort am 7. April 1943.

Ruth Brumsack

Ruth Brumsack wurde am 24.06.1921 in Lehrte als Tochter von Else und Nathan Brumsack geboren. Sie besuchte vom 20. April 1927 bis zum 14. April 1931 die Grundschule an der Masch und wechselte dann auf das Lehrter Gymnasium. Sie lebte bis 1935 bei ihren Eltern, hielt sich dann in Bünde und Hannover-Herrenhausen auf und zog im August 1938 wieder nach Lehrte. Auch sie wurde am 15.12.1941 nach Riga deportiert. Sie überlebte den Holocaust und kehrte im November 1945 wieder nach Lehrte zurück. Im Dezember 1947 heiratete sie Pinkas Wasserberger und verließ gemeinsam mit ihrem Mann Deutschland im Jahre 1949. Beide siedelten sich in New York an.

Günther Brumsack

Günther Brumsack wurde am 25. Februar 1923 in Lehrte geboren. Er besuchte die Grundschule an der Masch und verzog am 30. Mai 1939 nach Groß-Breesen, wo er zeitweise in einem der Lager der Reichsvereinigung deutscher Juden lebte. Günther Brumsack wurde am 15. Dezember von Hannover aus nach Riga deportiert. Er überlebte die Zeit im Ghetto, starb aber kurz nach Kriegsende an Typhus.

Erich Fels

Erich Fels wurde am 5. Juni 1898 in Kaiserslautern geboren und lebte seit 1929 in Lehrte. Er heiratete am 6. August 1937 Rosa Schwalbe. Kurz vor Kriegsausbruch im Juli 1939 gelang ihm die Flucht nach China. Er verstarb am 1. Mai 1943 in Shanghai.

Quelle: Wikipedia

KZ Riga-Kaiserwald
KZ Sutthof