Hämelerwald - Gut Schierke

Hämelerwald

Bild 1 von 5

  • Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte

Auf dem Weg von Hämelerwald nach Adolphshof, ungefähr auf halber Strecke geht der Abstecher zum Gut Schierke. Hervorgegangen aus alten Besitzrechten der Adelsfamilie von Saldern, ging das Gut Schierke 1621 durch Heirat an Freiherr Hans Adam von Hammerstein. Zwischen 1827 und 1838 wurden das Gutshaus und ein Teil der Wirtschaftsgebäude errichtet. Das seit 1928 zum Gemeindegebiet Hämelerwald gehörende Gut wurde 1930 verkauft. Es hat seitdem dreimal den Besitzer gewechselt. Durch Landverkauf ist die Fläche von ehemals 200 auf 53 Hektar geschrumpft. Heute sind die geräumigen Ställe vom Reit-und Fahrverein Hämelerwald zur Unterbringung der Pferde angemietet.

Quelle: „Lehrte entdecken“ Herausgeber: Stadt Lehrte - Stadtarchiv - 2000

zurück

zurück Tour Hämelerwald

Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
Gut Schierke © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte