11

Katholische Kirche St. Bernward - Feldstraße 8

Bild 1 von 3

  • © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
  • © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
    © AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte

Die Katholische Kirche St. Bernward, die in der Nähe des Bahnhofes steht, durchlief einen mehrschrittigen Aufbauprozess, was auch am roten Backsteinbau zu sehen ist.

1894 begann der Bau der damaligen Hauptkirche, die im darauf folgengden Jahr auf den Namen des Hildesheimer Bischofs "Bernward" geweiht wurde. Hierbei handelt es sich um eine kleine Hallenkirche, in neugotischen Formen - sie ist heute der Eingangs- und Ostteil.

1935 wurde für die immer weiter wachsende Pfarrgemeinde der Bau eines großen Erweiterungsbaus begonnen, der sich an die noch bestehende alte Kapelle nach Westen anschließt.

1960 entstand die Tauf- und Beichtkapelle an der Südseite, 1993 die Sakristei im Norden.

Das Innere ist weiß gekälkt. Den Raumeindruck bestimmt der hohe, weite Mauerbogen mit Schriftband, der zum Altarraum führt. Unter den Bildwerken sind die farbige Muttergottesfigur und das Bernwardsfenster erwähnenswert. Weitere Heiligendarstellungen sind ein Elisabethfenster von 1935 sowie Statuen von Antonius von Padua, Barbara, Judas Thaddäus, Paulus und Petrus.

Wikipedia: St. Bernward Kirche

Quellen:

http://www.st-bernward-lehrte.de/

https://de.m.wikipedia.org/wiki/St._Bernward_(Lehrte)

Volksbank Lehrte-Stiftung(Hg.) (2012): Erinnerungstafeln in Lehrte. Historische Gebäude und Plätze. Lehrte: Hübner Verlag GmbH

© AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
© AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
© AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
© AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
© AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte
© AK Natur erleben Stadtmarketing Lehrte