Lehrte und seine Ortsteile entdecken

Unsere Projekte mit QR-Codes kennenlernen lernen

Mit unseren Tourenführern können Sie Lehrte, seine Ortsteile und unsere Projekte kennenlernen. Über QR-Codes erhalten Sie umfangreiche Informationen zu den Projekten des Stadtmarketing Arbeitskreises "Stadt & Natur erleben". Planen Sie Ihren Rundgang/-reise zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto. Sie können die Touren im Menü "Lehrte und seine Ortsteile entdecken" auf den einzelnen Seiten auch als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken. Mit dem Smartphone kann die Tour starten, wenn sie als als GPX-Datei oder bei Komoot über den Link ganz unten auf der jeweiligen Seite herunter geladen wird. Unterwegs können Sie an den verschiedenen Stationen mit Hilfe der QR-Codes Informationen zu Gebäuden, Denkmälern, Kirchen, den Stolpersteinen, aber auch zu einzelnen Pflanzen im Heilpflanzengarten oder dem Lehrpfad Ackerkulturen sowie den Bäumen auf der Streuobstwiese abrufen. Durch Anklicken der Menüs oben über dem Wasserturm gelangen Sie zu den Projekten.

Stadtmarketing und NABU starten Aktion Lehrte blüht auf“

5.000 Samentüten für den Insektenschutz

Mit 5.000 Samentüten sollen die Lehrterinnen und Lehrter animiert werden die Stadt zum Blühen zu bringen. Die schon im Frühjahr 2020 geplante Gemeinschaftsaktion „Lehrte blüht auf“ vom Arbeitskreis „Stadt & Natur erleben“ im Stadtmarketing und dem NABU ist jetzt endlich möglich. Die Aktion beginnt am Samstag, dem 24. Juli um 11.00 Uhr im Zuckerzentrum. Schirmherr der Aktion ist Bürgermeister Frank Prüße. An den Samstagen 31. Juli und 14. August soll von 10 bis 14 Uhr und am 7. August auf dem Wochenmarkt von 9 bis 13 Uhr mit Samentüten für die Aktion geworben werden. Auch ausgewählte Geschäfte beteiligen sich mit unseren Postern und werben für diese Aktion in dem sie an ihre Kunden unsere Samentüten verteilen.

„Helfen Sie mit, unsere Stadt zum Blühen zu bringen“, mit dieser Aufforderung bitten der Arbeitskreis und der NABU alle Lehrterinnen und Lehrter die spezielle Saatmischung aus den Samentüten im Garten oder im Blumenkasten auf der Terrasse oder Balkon auszusäen. Die Saatmischung mit vier Gramm Samen reicht für 2 m2 Fläche und kann von März bis Mai oder August bis September ausgesät werden. Die Wildblumen und -kräuter blühen in den verschiedensten Farben und Formen und sind für Bienen, Schmetterlinge und viele andere Insekten eine wichtige Nahrungsquelle. Exotische Blumen und Pflanzen bieten dagegen den heimischen Insekten meistens keine Nahrung. Die Ursachen für das Insektensterben sind vielfältig. Dazu tragen auch einige Pflanzenschutzmittel bei, die schädlich für die heimischen Insekten sind. Dies wirkt sich auch negativ auf die Artenvielfalt aus, denn Insekten spielen eine wichtige Rolle bei der Bestäubung von Pflanzen und sichern zudem die Biodiversität, indem sie anderen Tieren, zum Beispiel Vögeln, als Nahrung dienen. Der NABU hat dazu im Park des Klinikums am Heilpflanzengarten des Stadtmarketingvereins ein Wildbienenhaus und eine Infotafel aufgestellt.

Der NABU und der Arbeitskreis „Stadt & Natur erleben“ im Stadtmarketing möchten mit dieser Aktion nicht nur etwas für Insekten tun, sondern auch auf ihre Arbeit hinweisen und für eine Mitarbeit in den Arbeitsgruppen werben und um Spenden für ihre Arbeit bitten.


Neue Infotafel des Stadtmarketingvereins im Stadtpark

Der Arbeitskreis „Stadt & Natur erleben“ (AK) des Stadtmarketingvereins Lehrte (SML) hat im Stadtpark in der Nähe des Wohnmobilstellplatzes am Schützenplatz eine Infotafel zum Thema „Lehrte und seine Ortsteile entdecken“ aufgestellt. Der Standort der Infotafel wurde so gewählt, dass nicht nur LehrterInnen sondern auch auswärtige Besucher, die auf dem Wohnmobilstellplatz Station machen, durch Fotos und kurze Texte neugierig werden sollen. Wer aus Lehrte kennt zum Beispiel die Storchennester in Steinwedel, Immensen, Arpke und Sievershausen oder alle Gewässer in der Stadt und den Ortsteilen.

Der AK hat die Sehenswürdigkeiten und Touren auf der Infotafel zusammengefasst. Wer interessiert ist, bekommt über die QR-Codes auf der Infotafel mit dem Smartphone weitere Informationen. Die Touren können von der Website http://www.qrsml.de als GPX-Datei oder bei Komoot heruntergeladen und ausgedruckt werden. Wer auf einer Tour durch die Stadt wandert, erhält an verschiedenen Stationen über QR-Codes Informationen zu Gebäuden, Denkmälern, Kirchen, den Stolpersteinen, aber auch zu einzelnen Pflanzen im Heilpflanzengarten oder dem Lehrpfad Ackerkulturen sowie den Bäumen auf der Streuobstwiese. Die City, der Heilpflanzengarten im Park des Klinikums und die Streuobstwiese im Hohnhorstpark sind von der Infotafel fußläufig schnell zu erreichen. 17 Touren hat der AK zusammen mit Heimatforschern aus den Ortsteilen zusammengestellt. Die Dörfer Ahlten, Aligse, Arpke, Hämlerwald, Immensen, Kolshorn, Röddensen Sievershausen und Steinwedel erkundet man auf Grund der Entfernungen am besten mit dem Fahrrad.

Der AK „Stadt & Natur erleben“ hat 9 Informationstafeln sowie zwei Sitzgruppen zum Verweilen aufgestellt. Vorrangiges Ziel der 20 ehrenamtlichen Frauen und Männer im AK ist es, Familien, Schulen und Kitas zu Ausflügen in die Natur zu animieren, um sie näher kennen zu lernen. Dazu braucht der AK auch die Ideen und die Unterstützung der Lehrter und Lehrterinnen. Für die aktive Mitwirkung im AK ist keine Mitgliedschaft erforderlich. Wer mitmachen möchte sendet eine E-Mail an AK-Natur-erleben@outlook.com oder meldet sich bei Willy Goronczy Tel. 05132-3361, dem Sprecher des AK, sowie bei Margaretha Ehlvers Tel. 05132-4777 von den Kräuterhexen des Heilpflanzengartens.


Große Beteiligung bei der Müllsammelaktion des Stadtmarketing

Über 100 Teilnehmer folgen dem Aufruf für eine saubere Stadt:

Überraschend viele LehrterInnen haben während des Lockdowns individuell Müll gesammelt. In den sozialen Netzwerken und der Presse wurde bemängelt, dass viel Müll in der Stadt und Landschaft herum liegt. Deshalb hat der Stadtmarketingverein Lehrte (SML) im März den LehrterInnen angeboten etwas für eine saubere Stadt zu tun und in ihrer Wohngegend oder in der Natur Müll zu sammeln. Der SML Arbeitskreis (AK) Stadt & Natur erleben verteilte dazu an die interessierten BürgerInnen rote Müllsäcke von aha mit der Aufschrift „Der große Rausputz“. Die Nachfrage danach war so groß, dass von aha Nachschub angefordert werden musste. Willy Goronczy vom AK hat 300 Müllsäcke ausgegeben. Mehr als 100 Personen sammelten Abfälle an Straßen und auf Plätzen. Die vollen Müllsäcke wurden an den Müllabfuhrtagen von aha zusammen mit dem Restmüll entsorgt. Der SML bedankt sich bei aha für diese Unterstützung im Kampf gegen den Müll. Der besondere Dank gilt allen BürgerInnen die in ihrer Freizeit losgezogen sind um etwas für eine sauberere Umwelt zu tun.

Etliche LehrterInnen überzeugten auch Verwandte, Nachbarn und Freunde sich bei dieser Aktion zu beteiligen um Müll zu sammeln. Dabei waren auch viele Familien mit Kindern die mit dem Bollerwagen los zogen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie Fotos der Teilnehmer dokumentieren. Einige entdeckten auch Sonderabfälle die nicht in die roten Säcke gehörten und meldeten dies auf der Website der Stadt unter Bürgertipps. Neben Fotos erreichten den AK auch zahlreiche Vorschläge für weitere Aktionen z. B. dass man solche Aktionen häufiger machen sollte. Es wurde auch darauf hingewiesen, dass im Lockdown an Plätzen mit Sitzgelegenheiten sehr viele Flaschen gefunden wurden. Die Flaschen wurden in dahinter liegende Büsche oder Dornenhecken geworfen, was die Säuberung extrem erschwerte. An diesen Stellen können Mülleimer für Abhilfe sorgen, sie müssten nur regelmäßig geleert werden. Leider wurden in der Vergangenheit Mülleimer an solchen Stellen entfernt.

Der AK hat sich bei seinem virtuellen Treffen am 21. April mit den Vorschlägen befasst und dann dem Bürgermeister und dem Rat Vorschläge der BürgerInnen für eine sauberere Stadt unterbreitet.

Der SML bittet alle LehrterInnen die Ideen haben wie unsere Stadt sauberer werden könnte diese unter Lehrte-und-Ortsteile-entdecken@gmx.de mitzuteilen. Im Herbst soll, wenn die Voraussetzungen es erlauben, die jährliche Müllsammelaktion „Lehrte putzt sich raus“ im Rahmen des „großen Rausputzes“ der Region Hannover und aha nachgeholt werden.


Gemeinsam für unsere Stadt

Machen Sie mit! Helfen Sie, unsere Stadt l(i)ebenswert und attraktiv zu erhalten. Gehen Sie mit offenen Augen durch unsere Stadt. Fällt Ihnen etwas auf, so können Sie es dem Rathaus auf diesem Weg schnell und einfach mitteilen – rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche. Gefragt ist aber nicht nur das, was man bereits sieht.
Wir freuen uns auch über Ihre Tipps und Anregungen, wo etwas getan werden kann.
Ihre Ideen sind gefragt. Machen Sie mit! Bürgertipps



Ist die alte Dampflok am Bahnhof vor dem Verfall noch zu retten? mehr:


GartenSummen in Lehrte: Berichte und Filme © Peter Adler


Streuobstwiesenfest zum 10-jährigen Bestehen der Projekte vom Arbeitskreis Natur erleben:

Videos und Berichte © Peter Adler


Termine:


Nächste öffentliche Führung im Heilpflanzengarten:

  • Winterpause